Hier finden Sie alle Neuigkeiten und aktuelle Pressemitteilungen aus dem Uni.Blutspendedienst OWL.

Uni.Blutspendedienst OWL im Institut für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin des HDZ NRW

Fast ein Leben lang Blutspender: Heinz Poggemeier und Marianne Pauk gehen in den Blutspende-Ruhestand

Heinz Poggemeier aus Bad Oeynhausen und Marianne Pauk aus Bad Salzuflen haben ihre letzte Blutspende im Uni.Blutspendedienst OWL geleistet. Damit gehen gleich zwei Stammspender aus der Blutspendeeinrichtung in Herford in den Blutspende-Ruhestand. Gemeinsam haben Poggemeier und Pauk 258 Blutspenden geleistet. Jetzt haben sich die Mitarbeiterinnen aus Herford mit einem großen Blumenstrauß von den beiden treuen Spendern verabschiedet.

Heinz Poggemeier aus Bad Oeynhausen spendet seit 20 Jahren und das immer auf der gleichen Liege. „Ich habe insgesamt 100 Liter Blut gespendet, darauf bin ich stolz“, verrät der 64-Jährige. Angefangen hat er seine Blutspendekarriere in Herford und ist der Einrichtung, trotz der Möglichkeit in Bad Oeynhausen zu spenden, treu geblieben. „Mir gefällt die familiäre Atmosphäre. Hier kennt wirklich jeder jeden“, sagt der Bad Oeynhausener. Dass es jetzt seine letzte Spende ist, macht Poggemeier auch etwas traurig, deshalb will er dem Blutspendedienst in Herford auch in Zukunft hin und wieder einen Besuch abstatten. „Wir haben immer eine Tasse Kaffee für Sie“, verspricht ihm Nicola Brigitte Bäcker, Ärztin im Uni.Blutspendedienst OWL.

Auch Marianne Pauk hat der Einrichtung 16 Jahre und 58 Spenden lang die Treue gehalten, weil sie die freundlichen Mitarbeitenden und die persönliche Stimmung sehr schätzt. „Mir werden meine regelmäßigen Besuche hier wirklich fehlen“, sagt die 71-Jährige. Durch eigene Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag als Rettungsassistentin, weiß die Bad Salzuflerin, wie wichtig Blutspenden sind. „Für mich war immer klar, dass ich so lange wie möglich Blutspenden gehe“, erklärt Pauk.

Blut spenden kann jeder Erwachsene zwischen 18 und 68 Jahren, wenn er gesund ist und sich fit und aktiv fühlt. Wenn es sich um Dauerspender wie Poggemeier und Pauk handelt und aus gesundheitlichen Gründen nichts dagegenspricht, kann in Ausnahmefällen auch im höheren Alter noch gespendet werden. „Wir sind froh, solche treuen Vollblut-Blutspender zu haben,“ bedankt sich Prof. Dr. Cornelius Knabbe, Ärztlicher Leiter des Uni.Blutspendedienstes OWL. „Denn unsere wichtigste Aufgabe ist es, den hohen Bedarf an Blutpräparaten ohne Zeitverzögerung und bei hoher Qualität für ganz OWL sicher zu stellen, das wäre ohne Spender wie Heinz Poggemeier und Marianne Pauk nicht möglich.“

Gespendet werden kann derzeit in insgesamt fünf Einrichtungen des Uni.Blutspendedienst OWL in Bad Oeynhausen, Bünde, Bielefeld, Herford und Minden. Informationen zur Blutspende gibt es kostenlos unter der Rufnummer 0800-4440777 oder unter www.blutspendedienst-owl.de.

 

Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 97-1955
Fax 05731 97-2028
E-Mail: info@hdz-nrw.de

Heinz Poggemeier bei seiner 200. und letzten Blutspenden, mit Nicola Brigitte Bäcker, Ärztin im Blutspendedienst OWL (Foto Marcel Mompour).

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung